Two and a half Girls - Ein Abend voller Witz, Charme und Leidenschaft. 

Die Liebe zur Komödie verbindet die drei Grazer Künstler: Jutta Panzenböck, Tatiana Wolf und Andreas M.E. Hierzer, die aus den Bereichen Oper, Kabarett und Schauspiel kommen. Zu dritt
kreieren sie ein gemeinsames Programm: Kommen Sie vorbei, lachen Sie sich kaputt, damit Sie heil nach Hause gehen können.
Autoren:
Günther Schwarzbauer
Peter Florian Kutej
Tatiana Wolf
Jutta Panzenböck
Andreas M.E. Hierzer

WERKSTATT MURBERG PRÄSENTIERT:

JUTTA MARIE PANZENBÖCK

Die gebürtige Grazerin studierte  in Graz Gesang und wurde noch währenddessen an die Grazer Oper engagiert, wo sie fast 10 Jahre lang als Ensemblemitglied beschäftigt war. Unter anderem war sie zu hören in der „Zauberflöte“, im „Wildschütz“, „der Fledermaus“, in „Nabucco“, in „Gräfin Mariza“ , in „la Clemenca di Tito“, bis hin zu Alban Bergs „Wozzeck“ um nur wenige zu nennen. Nebenbei absolvierte sie Meisterkurse für Schauspiel und Gesang in Graz, Budapest und Riga. Unter anderem war sie auch am Großen Salzburger Festspielhaus zu sehen. Neben dem Gesang  ist  ihr das Schauspielen und die Kommödie  schon immer eine Herzensangelegenheit. Das führt sie auch auf verschiedenste Theaterbühnen  der Steiermark zu wie z.B. bei den Gamlitzer Sommerfestspielen und den Murauer Operettenfestspielen uvm.

TATIANA WOLF

 

 

Tatiana Wolf, eine Leobnerin, fühlte sich schon in jungen Jahren zur Bühne hingezogen und absolvierte 2013 ihr Schauspielstudium in Wien. 2014 gewann sie mit ihrem Duo-Kabarettprogramm Nein, wir nehmen Sie nicht! den Kabarettpreis Goldener Kleinkunstnagel, den dritten Platz bei der Ennser Kleinkunstkartoffel und die Nominierung zum Münchner Kleinkunstkaktus. Anschließend spielte sie zwei Jahre bei dem Grazer Kabarettensemble Die Grazbürsten mit und schreibt aktuell ihr zweites Kabarettprogramm.

ANDREAS ME HIERZER

Andreas ME Hierzer wurde 1979 in Graz geboren und eroberte schon früh die Bühnen, die sich Ihm boten. Ausgebildet in Schauspiel und Sprechtechnik stolpert man des öfteren über sein sonores Organ und kann ihn auch auf fast allen Grazer Bühnen bewundern. Als bisherigen Höhepunkt in seinem Schaffen darf ein Gast Engagement am Schauspielhaus Graz genannt werden. In der aufsehenerregenden Bühnenadaption der Lebensgeschichte von Andi B. spielte Hierzer die Hauptrolle eines 8 Jährigen, welcher Gewalt wie Liebe in seiner desolaten Familie erlebt.